Blog

5 Sorten bekannter Zwiebeln, Eigenschaften und Qualitäten

1. Die Rote Zwiebel von Tropea

Cipolla rossa di tropea uno dei famosi tipi di cipolle italiana

Diese Zwiebelsorte wurde in der Vergangenheit für ihre therapeutischen Wirkungen bekannt und durch die Assyrer und Babylonier Bestandteil der mediterranen Küche. Die meisten Plantagen der “Cipolla Rossa di Tropea” befinden sich in Kalabrien: Hier sorgt das Klima für ein korrektes Wachstum, besonders in den Gegenden angrenzend zu Catanzaro, Cosenza und Vibo Valentia.
Was den Geschmack angeht, unterscheidet sich diese Sorte durch den besondere „Biss“ und durch ihr süßliches Aroma von den anderen Zwiebeltypen.
Das Flavonoid, das für die rot-violette Farbe verantwortlich ist, heißt Quercetin und es garantiert durch seine antioxidative Wirkung Linderung und Heilung bei Hautentzündungen. Am Allerwichtigsten ist aber die antikarzinogene Wirkung des gleichen Flavonoides: laut Forschungen bekämpft nämlich diese chemische Verbindung den Wuchs von Tumoren.
Die Rote Zwiebel sorgt nicht nur für eine schnelle und gesunde Verdauung, sondern sie reguliert auch den Blutdruck in dem sie das Blutplättchenmaß justiert. Zugleich helfen Schwefelverbindungen dem Organismus bei der Ausschwemmung von Schwermetallen und Toxinen.

2. Die Borettana-Zwiebel

Cipolle borettaneDie “Cipolla Borettana” wurde aufgrund des Herkunftsdorfes Boretto (in der Provinz von Reggio Emilia) so benannt. Während sie die Farbe mit der traditionellen weißen Zwiebel teilt, unterscheidet sie sich von dieser durch ihre flache Form und durch die geringe Größe:  dies sind Eigenschaften die sie sehr kurios machen. Sie wird im südlichen Bereich der Po-Ebene gezüchtet, besonders in der parmaischen Provinz, wo sie aufgrund des harten und lehmigen Bodens die eigenartige Form und Größe bekommt.
Die Reifung dieser Zwiebelsorte kulminiert im Sommer: so eignet sie sich wunderbar für frische und schmackhafte Rezepte, auch dank ihres süßsaueren Geschmacks. Genau deswegen wird sie auch oft in Essig eingelegt und zu lokalen Aufschnitten, Wurstwaren und Hartkäsen serviert.

3. Cipolla Ramata di Montoro

Cipolla ramataDie Ramata ist eine besondere Zwiebelart, die in der Montoresischen Provinz, zwischen Salerno und Avellino, angepflanzt und gezüchtet wird. Diese autochthone Sorte wird aufgrund der kupferfarbigen Reflexionen ihrer Oberfläche so genannt. Anders als die gerade beschriebenen Zwiebeltypen fällt die Ramata wegen ihrer besonderen kreiselähnlichen Form und wegen dem aromatischen Duft auf. Der gute Ruf im Lande dieser einzigartigen Zwiebel entstand während des Zweiten Weltkriegs: denn die Bauern, die ohne Ernte geblieben waren, aßen Brot mit der widerstandsfähigen “Cipolla Ramata” als Gericht um nicht zu verhungern.
Schmackhaft und angenehm, wird sie heutzutage in verschiedenen Versionen serviert, da man sie roh so gut wie gekocht verwenden kann.
Im kampanischen Land finden jetzig noch viele Feste statt, die diese Zwiebelart zelebrieren.
Probieren sie die Ramata Zwiebel in unserem “Sugo a‘ genuvese” die in unserer Box inbegriffen ist.

4. Giarratana Zwiebel
Cipolla di Giarratana

Die berühmteste sizilianische Zwiebelsorte ist sicherlich die aus Giarratana, einem kleinen Dorf in der ragusanischen Provinz, das ungefähr 3000 Einwohner hat. Das hügelige Klima der hybläischen Kalkgebirge ermöglicht hier günstige Wachstumsbedingungen.
Dank der imposanten Größe der Zwiebel, der platten Form und der bräunlichen Farbe ist diese Sorte leicht zu erkennen.
Die Ernte beginnt in der Mitte des Sommers und zieht sich oft bis September hin.
Ihr starker und leicht scharfer Geschmack hat zweifellos die syrakusischen Kult-Gerichte beeinflusst, denn sie wird sowohl als Füllung benutzt (wie in der “Scaccia” – die lokale Focaccia) wie auch als “Behälter”der köstlichen sizilianischen Ackerbohnen. Auch für diese Zwiebelart werden heutzutage noch etliche bürgerliche Feste organisiert, wie, z. B., das ”Festa di S. Bartolomeo”, was am 14. August stattfindet.

5. Cipolla di Medicina

Cipolla di Medicina

Die letzte Zwiebelart die wir heute behandeln ist eine ganz besondere: die Zwiebel aus Medicina.
Diese Sorte hat sich Ende des 19. Jahrhunderts, nach einer großen Agrarkrise, im bolognischen Land entwickelt. Im Laufe der Jahre hat sich die Produktion in 3 verschiedenen Sortimente weiterentwickelt:

die Goldene Zwiebel ist ziemlich groß, hat eine gold-bronzefarbige äußere Schale und kann gut                            gelagert werden.

die Weiße Zwiebel ist mittelgroß, hat eine glänzende Farbe und ein köstliches Fruchtfleisch

die Rote Zwiebel ist auch ziemlich groß, hat eine rot-violette Farbe, eine dicke Haut und ein korpulentes, doch im Geschmack zartes, Fruchtfleisch.