Blog

Amalfi, die Perle der Amalfiküste

“Wenn ein Amalfitaner ins Paradies kommt ist es für ihn ein ganz gewöhnlicher Tag”
.

amalfi, sulla costiera amalfitana

Amalfi, ein unverwechselbarer Ort, ein kleines Dorf was an der gleich benannten Felsenküste zwischen Vietri sul Mare und Punta Campanella liegt. Die Straßen, die engen Gassen und die Treppen bilden ein unheimlich faszinierendes Bild, das aus komplexen architektonischen Schöpfungen, regelmäßigen Formen, wundervollen terrassierten Gärten und malerischen Gebäuden entsteht.

Es war einmal Amalfi

Von den Römern während des 4. Jahrhunderts n. Chr. gegründet, wurde diese Stadt durch die errungene Eigenstaatlichkeit auf der italienischen Halbinsel besonders relevant, denn sie kämpfte um die Kontrolle des Mediterranen Meeres mit den anderen 3 Seerepubliken: Pisa, Venedig und Genua.

Amalfi

Während des 11. Jahrhunderts erlebte die Stadt ihren wirtschaftlichen Höhepunkt. Amalfi galt als einer der wichtigsten mediterranen Stützpunkte und wurde zu einem der beliebtesten Versammlungsorte der Händler aus aller Welt.
Hier entstand auch die erste italienische Seerechtsgesetzgebung, die “Tabula Amalfitana”, die fast 5 Jahrhunderte lang galt. Diese Gesetze bestehen aus 66 Kapiteln: die ersten 21 wurden in Latein formuliert, während die restlichen 45, die erst im Laufe des 13. Jahrhunderts hinzugefügt wurden, auf italienischer Umgangssprache basierten. Es ist den amalfitanischen Adeligen zu danken, dass dieses wertvolle Dokument heutzutage uns noch in verschiedenen Formen zur Verfügung steht, denn sie entschieden sich, diese Gesetze zu drucken und somit überlebten diese Kopien bis zur heutigen Zeit, während die Originalversion verloren ging. 
Eine dieser Kopien wurde 1929 von der italienischen Regierung den Österreichern abgekauft und der Stadt Amalfi geschenkt. Es ist heutzutage noch möglich diese Kopie im Stadtmuseum Amalfi zu betrachten.

Ein Tag in Amalfi

Ein traumhaftes Reiseziel, ein unheimliches Privileg hier einen Tag zu erleben, nicht nur eine bezaubernde Ortschaft, sondern ein Erlebnis was Sie in ihrem Herzen bewahren und nicht leicht vergessen werden. Fertig? Es geht los!

1. Die “Grotta dello Smeraldo”

grotta smeraldo amalfi
Östlich der Stadt, in Richtung Conca dei Marini, finden Sie dieses Naturjuwel.
Diese Grotte, die aufgrund der Smaragdfarbe des Wassers so genannt wird, wurde 1932 durch puren Zufall von Luigi Buonocuore, einem einheimischen Fischer, entdeckt.
Sowohl vom Meer als auch vom Lande aus sichtbar, wird Sie diese Grotte beeindrucken.
Lassen Sie sich von dem kristallklaren Wasser, von den naturgestalteten Felswänden, von den besonderen Stalaktiten und Stalagmiten und von der religiösen Stille dieses Ortes bezaubern.

2. Die “Darsena”

Nach dem Genuss des Ausflugs in die Natur können Sie das “Arsenale” besuchen, die antike Schiffswerft wo zur Zeit der Seerepubliken die amalfitanischen Galeeren gebaut wurden und nun ein interessantes Museum der städtischen Geschichte entstand. Ein faszinierender Besuch der Sie hautnah die Entwicklung Amalfis im Laufe der Jahrhunderte erleben lässt.

3. Der Dom

duomo sant andrea amalfi

Die “Cattedrale di Sant’Andrea”, auch als “Duomo di Amalfi” bekannt, ist ein echtes architektonisches Meisterwerk das sich durch den romanischen Stil von den neuen Gebäuden abhebt und das Kronjuwel der amalfitanischen Küste darstellt.
Seine spektakuläre Struktur beherrscht den kleinen Platz, übertroffen durch die Fassade, die aus arabischen Elementen beeinflusst wurde und mit Spitzbogen, polychromen Verzierungen und Drillingsfenstern dekoriert wurde.
Nachdem Sie den Dom besichtigt haben, empfehlen wir Ihnen einen Spaziergang durch die historische Altstadt: besonders interessant ist das Vagliendola-Viertel, wo Sie die San Biagio-Kirche besuchen können.

4. Das Tal der Mühlen und die Eisenwerke

valle dei mulini amalfi

Nördlich der Hauptstraße kommen Sie in ein besonderes Gebiet: Das Tal der Mühlen. Hier finden Sie wunderbare Wege, die Sie durch Zitronengärten und lokale Brennereien führen, wo Sie sich mit einem hausgemachten Limoncello erfrischen können. Diese Wege führen Sie auch zu den Papierfabriken, wo das hochwertige “Carta di Amalfi” produziert wird, dem auch ein eigenes Museum dort gewidmet wurde.

Beeindrucken Sie die Aromen der Amalfiküste? In unserer Bio-Box können Sie ein direkt aus dem Roccapiemonte stammendes Produkt probieren: die Sauce Genueser.